Wie verführe ich einen Mann?

0

Du hast deinen Traummann an der Bar oder beim Einkaufen gesehen? Du fragst dich jetzt auch, wie du diesen Mann verführen kannst? Wir möchten dir weiterhelfen und zeigen dir, wie du zuerst das Interesse des Mannes weckst und wie du dann diesen Mann verführen kannst.

Anzeige

Bevor du den Mann verführen kannst, musst du sein Interesse wecken.

So weckst du sein Interesse um ihn dann zu verführen

Mit der passenden Kleidung kannst du das Interesse des Mannes noch leichter wecken. – Bild: Istock/Vasyl-Dolmatov

Interessanterweise wird ja immer wieder behauptet, dass Männer geschminkte Frauen lieben, die zudem eine sexy Kleidung tragen. Wir möchten dich an dieser Stelle beruhigen und dir mitteilen, dass dem nicht so ist. Viele Männer finden es erotischer, wenn die Frau weniger Haut preis gibt. In diesem Fall wird die Neugierde gefördert und der Mann stellt sich vor, was sich unter der Kleidung befindet. Zeigst du als Frau hingegen zu viel Haut, dann fällt diese Spannung weg. Zudem könnte es dann passieren, dass der Mann dich nur als Sexobjekt betrachtet. Das liegt gewiss nicht in deinem Sinne, weshalb wir dir als erstes die nachfolgenden Tipps geben möchten:

  • Ziehe dich modern an und betone durchaus deine weiblichen Kurven. Nur übertreibe es damit nicht.
  • Es gibt auch für den Winter hochgeschlossene Pullover, die dann jedoch entweder kurze Ärmel haben oder bewusst „sexy“ designt wurden. Damit gibst du einerseits dein Interesse wieder, gibst dich aber auch bedeckt und weckst erneut die Neugierde
  • Verwende – wenn überhaupt – nur so viel Make-up, wie du benötigst, um eventuelle Hautunreinheiten zu überdecken. Übertreibe es niemals mit Make-up. Zudem geben Studien wieder, dass Männer übertrieben rote Lippen gar nicht als erotisch empfinden, sondern vermehrt ablehnen

Abgesehen von der Bekleidung und der Kosmetik solltest du immer den Spruch beachten: Jeder Mann ist ein Sammler und Jäger und aus diesem Grund möchte der Mann die Frau erobern – aber nicht umgekehrt. Tipps hierfür möchten wir dir im nächsten Abschnitt erläutern.

Auf diese Weise weckst du das Interesse des Mannes

Obwohl es so ist, dass viele Männer auch dann eine Frau ansprechen, wenn diese gar kein Interesse am Mann bekundet, darfst du den ersten Schritt machen. Aber: Mache damit dem Mann lediglich klar, dass du Interesse hast. Dies geht, indem du ihm einen freundlichen Blick mit Lächeln zuwirfst. Solltest du den Mann in einer Bar sehen, dann sende ihm öfter ein Lächeln.

Studien zufolge reagieren Männer dann, wenn sie innerhalb weniger Minuten sehr viele Blicke ernten. Sollte sich der Mann dann trauen und dich ansprechen, dann halte unbedingt Blickkontakt. Damit legst du die ersten Grundsteine für eine mögliche neue Beziehung. Im Gesprächsverlauf solltest du Interesse an den Hobbys und am Leben des Mannes zeigen.

Kein Mann möchte eine Frau, die nur über sich selbst spricht. Daher: Höre dir interessiert die Geschichten des Mannes an – auch wenn sie noch so langweilig sind. Du kannst auch einen Schritt weiter gehen und dich über die Hobbys des Mannes informieren. Beginne dann beim nächsten Date mit diesen Themen und du wirst sehen, wie sich der Mann darüber freut. Denke daran, dass jeder Mann eine Frau liebt, mit der er nicht nur Spaß im Bett hat, sondern mit der er sich auch unterhalten kann.

Bei den ersten Dates kannst du auch jederzeit deine weiblichen Reize einsetzen. Wende dich mit deinem Körper immer dem Mann zu und zeige damit: ich habe Interesse an dir. Rede nicht zu laut, sondern in einer leiseren Tonlage. In dieser Situation kannst du dich mit deinem Mund dem Ohr des Mannes nähern. Die Ohren stellen ebenfalls eine erotische Zone dar und die Männer können damit angeheizt werden, wenn sie den Atem der Frau so nah spüren.

Natürlich darfst du auch „unbewusst“ und „aus Versehen“ den Mann berühren. Diese kleinen Signale reichen völlig aus, um das Interesse an dir zu wecken oder zu verstärken. Vermeide einen zu häufigen und zu bewussten Körperkontakt. Dies könnte aufdringlich wirken.

Anzeige

Mache dich rar und fördere den Jagdinstinkt

Wecke zu Verführung seinen Jagdinstinkt

Lass ihn zappeln aber nicht zu viel, ansontent kann er das Gefühl bekommen, dass du kein wirkliches Interesse hast. – Bild: Istock/Bobex-73

Nun ist es aber so, dass du dem Mann nicht sofort um den Hals fallen solltest, wenn du dich ein paar Mal mit ihm getroffen hast. Hier solltest du immer bedenken, dass die Frau niemals eine leichte Beute sein soll. Jeder Mann möchte die Frau seines Herzens erobern und nicht nur zugreifen. Wie du das anstellst, möchten wir dir auch verraten:

  • Wenn dir der Mann einen Termin für das nächste Date vorschlägt, dann nimm diesen nicht sofort an. Entweder du sagst, du wärst bereits beschäftigt oder überlege erst einen kurzen Moment. Sage niemals sofort zu. Das macht dich uninteressant, da es aussieht, als hättest du kein eigenes Leben.
  • Gehe nicht immer sofort ans Telefon, auch wenn du genau darauf wartest. Lass den Mann mehrere Versuche unternehmen, bevor du abhebst. Hast du den Anruf tatsächlich verpasst, dann rufe nicht sofort zurück.
  • Erzähle dem Mann deiner Träume viel von deinem weiteren Leben. Er muss wissen, dass du bei einer Beziehung nicht zu anhänglich wärst. Davor haben die meisten Männer Angst.
  • Zeige dem Mann, dass du es toll findest, dass er ebenfalls ein eigenes Leben hat und dass du froh darüber bist. Verlange keinesfalls, dass ihr euch jeden Tag seht. Der Mann muss wissen, dass er bei einer Beziehung seine Freiheit nicht aufgibt.

Tipp: Es wäre noch hilfreich, wenn du bei den ersten Dates auf einen neutralen Ort Wert legst. Das könnte ein Restaurant oder ein Café sein. Gehe nicht das Risiko ein, sofort mit dem Mann in ein Schwimmbad oder gar die Sauna zu gehen. Das mag zwar in deinem Sinne sein, aber der Mann könnte dann denken, du wärst zu leicht zu haben.

Das spiegelt nicht nur einen falschen Eindruck von dir wieder – der Mann kann dann seinen Jagdinstinkt nicht ausleben. Du könntest damit riskieren, dass du als billiges Sexobjekt angesehen wirst. Genau das möchtest du ja nicht.

So kannst du den Mann während des Dates bei Dir verführen

So verführst du ihn beim Date bei dir zuhause

Wenn du ihn beim Date verführen möchtest, dann solltest du jetzt mit allen Reizen spielen und für eine tolle Atmosphere sorgen – Bild: Istock/Merlas

Angenommen, du hast den Mann schon öfter getroffen und nun kommt er zu einem romantischen Abend zu zweit das erste Mal zu dir in die Wohnung. Du erhoffst dir mehr von diesem Abend und hierfür möchten wir dir jetzt ein paarhttps://www.loveee.de/partnerschaft/romantischer-abend-zu-zweit-anleitun Tipps geben:

  • Wenn du dich an unsere bisherigen Tipps gehalten hast, dann kennst du das Lieblingsgericht des Mannes. Koche genau dieses Gericht.
  • Stelle dann eine romantische Stimmung her. Zünde ein paar Kerzen an, dämme das Licht und lege Musik auf. Du musst dich hier nicht für eine klassische Musik entscheiden. Du punktest auch in diesem Fall, wenn du die Lieblingsmusik vom Mann wählst.
  • Alternativ kannst du auch den Lieblingsfilm des Mannes aussuchen und ihn einladen, dass ihr es euch auf der Couch gemütlich macht.
  • Logischerweise solltest du eine Bekleidung wählen, die der Mann als anziehend betrachtet. Das bedeutet nun erneut nicht, dass du einen Minirock und ein Top tragen musst, bei dem der Nabel sichtbar wird. Es sollte aber auch keine Jeans und ein langer Pullover sein. Wähle eine Kleidung, die deine Ausstrahlung unterstreicht und auch dein Interesse am Mann signalisiert. Das gilt zum Beispiel auch für einen Push-up BH, mit dem du deine Rundungen bewusst zur Geltung bringst.
  • Um die Hemmungen zu lockern, darfst du auch entweder Bier oder Wein anbieten.

Tipp: Du kannst auch deine Körpersprache einsetzen. So könntest du zum Beispiel an deiner Kette oder mit den Ohrringen spielen. Damit lenkst du automatisch die Aufmerksamkeit des Mannes auf deinen Körper.

Wenn du dein Vorhaben deutlicher zum Ausdruck bringen möchtest, so kannst du auch bewusst mit dem Reißverschluss deines Oberteils spielen. Tue so, als wenn du abgelenkt wärst und es gar nicht merkst. Der Mann wird dies sehr wohl zur Kenntnis nehmen und nur auf die Gelegenheit warten, selbst den Reißverschluss zu öffnen.

Bringe deine Brust zur Geltung, indem du entweder tief Lust holst oder: ziehe ein Oberteil mit tiefem Ausschnitt an und setze dich dem Mann gegenüber. Nun schiebst du unabsichtlich mit deinen Armen die Brüste nach oben (lege hierzu die Arme seitlich an die Brust) und lehnst dich ein kleines bisschen nach vorne. Du tust es natürlich nur, damit er dich gut versteht. Aber im Grunde genommen bringst du deine Brüste so zur Geltung. Logischerweise wird der Mann nur noch auf deine Brüste sehen. Ein weiterer Trick lautet: Lasse wie zufällig deine Serviette neben den Mann auf den Boden fallen und hebe sie auf, sodass er unweigerlich deine Brust sieht.

Auf ähnliche Weise kannst du deinen PO, die Hüften und deine Beine zur Geltung bringen. Du kannst zum Beispiel deine Hände auf die Hüfte legen, wenn du stehst. Achte aber darauf, dass du hierbei nicht das Gegenteil bewirkst. Wenn du die Hände förmlich seitlich in die Taille stemmst, dann wirkt dies eher abschreckend. Du könntest aber bewusst auffallende Ringe tragen und dann öfter an deine Hüfte fassen oder über deine Oberschenkel streichen. Dies wird der Mann in jedem Fall bemerken.

Beim Stehen kannst du auch deine Beine präsentieren, indem du nicht gerade auf dem Boden stehst, sondern ein Bein ausstellst. Dies wirkt besonders, wenn du einen Rock mit seitlichem Schlitz trägst. So steht dann ein Bein aus dem Rock heraus – dies wirkt auf jeden Fall erotisch.

Auch die Hände kannst du bewusst einsetzen. Lege sie auf dem Tisch in die Richtung des Mannes – so als wenn du ihn berühren möchtest. Dann kannst du die Hände wieder zurückziehen und entweder mit dem Ring spielen oder mit dem Armreifen. Angeblich soll es den Mann anheizen, wenn du ihm die Innenflächen deiner Hände und die Innenseite der Handgelenke zeigst. Dies signalisiert dem Mann deine Offenheit.

Sollte all dies nicht wirken, dann schlage ihm einen Tanz vor. Natürlich nicht einen wilden, sondern einen ruhigen, bei dem ihr euch aneinanderschmiegt und auf natürliche Weise berührt. Beim Tanz dürfen sich deine Lippen auch sehr nah an seine Wangen oder Ohren schmiegen und diese – wenn du dich traust – ein bisschen liebkosen.

Alternativ hierzu streichst du öfter mit deiner Zunge über deine Lippen, so als wären dies zu trocken. Einen Mann heizt du auch an, wenn du dich immer wieder seinen Berührungen entziehst. Allerdings darf so nicht der Eindruck entstehen, als würdest du es nicht wollen. Benehme dich so, als würdest du mit ihm spielen, so wie eine Katze mit einer Maus spielt, bevor sie diese frisst.

Verführe deinen Partner während der Beziehung

So kannst du deinen Partner verführen

Manchmal hilft ein bisschen Verführung um wieder etwas Schwung in die Beziehung zu bekommen – Bild: Istock/LightFieldStudios

Nun haben wir dir bisher gezeigt, wie du einen „fremden“ Mann eroberst und ihn verführst. Doch welche Möglichkeiten stehen zur Verfügung, wenn du dich bereits in einer Beziehung befindest und du deinen Partner erneut verführen willst? Oft ist es so, dass das Sexleben mit der Zeit einschläft. Damit du hier neuen Schwung ins Liebesleben bringst, möchten wir dir die nachfolgenden Tipps und Tricks zeigen:

Oft schläft das Liebesleben ein, weil die Partner zu wenig Zeit miteinander verbringen. In diesem Fall könntest du deinem Partner ein romantisches Wochenende schenken. Kaufe dir für dieses Wochenende aufregende Dessous, die du dann wie zufällig anziehst, bevor ihr euch ins Bett legt. Der Rest läuft dann von selbst.

Mann verführen mit kleinen Hilfmittel

Mit Dessous den Partner verführen

Bild: Jacob Ammentorp Lund

Dessous sind generell eine gute Idee, um einen Mann zu verführen. Öffne deinem Partner doch mal die Tür, indem du nur ein Dessous anhast. Koche ihm zusätzlich sein Lieblingsessen und halte ihn ein bisschen hin. Das bedeutet: Gehe nicht sofort mit ihm ins Bett, sondern lass ihn eine Zeitlang zappeln. Biete ihm zum Beispiel eine erotische Massage an und lass den Dingen ihren Lauf.

Worte können ebenfalls helfen, auch wenn die meisten Männer denken, dass die Frauen zu viel reden. Aber: wähle die richtigen Worte und mache den Mann damit scharf. Schicke ihm den Tag über verteilt mehrere Nachrichten und teile ihm zum Beispiel mit, dass du richtig heiß bist und dass du kaum was anhast. Achte nur darauf, dass du ihn mit diesen Worten nicht bedrängst, sondern gezielt an seine sexuellen Bedürfnisse appellierst.

Beispiel: Sage ihm nicht, dass du ihn vermisst. Sondern: ich bin schon ganz geil und freue mich so auf heute Abend. Ich hab mir ein neues Dessous gekauft und es schon mal getestet. Oder schreibe ihm, dass du es gerne mal im Auto machen würdest. All dies unterstreichst du, wenn du zusätzliche Fotos von dir machst und diese mitschickst. Wie weit du mit deinen Worten und mit den Fotos gehst, musst du entscheiden.

Wichtig ist nur, dass du dich nicht plötzlich um 180 Grad drehst. Wenn du bisher noch nie solche Nachrichten geschickt hast, dann solltest du dich anfangs damit zurückhalten. Schreibe dann zuerst, dass du dir einen Porno ausgeliehen hast oder dass du dich über Kamasutra oder sonstige Sextechniken informiert hast. Solltest du öfter solche Nachrichten schreiben, dann kannst du auch gerne mal in tiefere Details gehen und entsprechende Worte benutzen.

Lasse wie zufällig ein Sextoy, zum Beispiel einen Dildo liegen oder verstecke ihn so, dass dein Freund ihn finden muss. Auch dies ist ein zarter Hinweis darauf, dass du gerne etwas anders ausprobieren möchtest. Anstelle eines Sextoys kannst du auch ein Buch liegen lassen, in dem diese besonderen Techniken beschrieben werden.

Setze Deine Reize beim Verführen ein

Schlage vor, tanzen zu gehen. Ihr könnt auch einen Tanzkurs belegen. Damit schafft ihr wieder eine intime Nähe zueinander und ihr berührt euch an besonderen Körperstellen, die anregend wirken. Mit einem Restaurantbesuch erreichst du fast das selbe. Suche gezielt ein Restaurant aus, das eine romantische Stimmung verströmt und nutze die oben genannten Tipps in Bezug auf die Körpersprache. Spiele bewusst mit deinen weiblichen Reizen und lege deine Hand auf seine Oberschenkel.

Führe die Hand ein Stück zur Mitte hin und ziehe sie dann sofort wieder zurück. Berühre dich dann bei der Heimfahrt im Auto selbst – wie weit du hier gehst, bleibt dir überlassen. Natürlich darfst du auch den Mann berühren und zum Beispiel seinen Nacken massieren oder die Ohren mit deinen Lippen liebkosen.

Bringe mehr Spannung in euer Liebesleben, indem ihr ein Date miteinander ausmacht und dort so tut, als würdet ihr euch nicht kennen. Schickt euch vorher Liebesnachrichten und steckt sie euch heimlich zu. Infrage kommen hier die Jackentasche, die Brotzeitdose oder versendet eindeutige Whats App Nachrichten.

Nutzt das Rollenspiel und verkleidet euch mit einem Krankenschwesternkostüm, einem Arztkostüm oder anderen Berufsbildern. Du kannst auch eine Perücke tragen und dich so als eine andere Person ausgeben. Eventuell traust du dich dann an gewisse Sexpraktiken heran, die du sonst niemals verwenden würdest. Teile deinem Partner diese Wünsche mit – entweder mündlich oder auch mit versteckten Nachrichten.

Verwende das richtige Parfüm. Es ist zwar richtig, dass zu viel Parfüm eher abschreckend wirkt, daher bitte nur in Maßen verwenden.

Tipp: Die Geruchsnoten Orange, Lavendel und Lakritze steigern die Lust. In diesem Zusammenhang gilt: Auch viele Nahrungsmittel sollen anregend wirken. Diese lassen sich meistens ohne Probleme beim Kochen einsetzen, ohne dass der Mann dies bemerkt.

Dies gilt vor allem für

• Ingwer,
• Chili
• und Avocado.

Angeblich sollen auch

• Meeresfrüchte,
• Krabben,
• Schokofrüchte
• und Granatäpfel

die Stimmung heben und auch die Lust steigern.

Flirten als erfolgreiches Vorspiel zur Verführung

Während der Massage flirten und dann den Partner verführen

Eine Flirt und eine Massage können Wunder bewirken und beim Verführen sehr hilfreich sein. – Bild: Istock.com/Liderina

Viele Partner schwören auf ein ausgiebiges Vorspiel, um sich gegenseitig anzuheizen. Hierbei muss es sich nicht immer ein ausgiebiges Streicheln oder gar ein tieferes Vorspiel handeln.

Ebenso wichtig ist das Vorspiel vor dem Vorspiel: Das Flirten. Flirten funktioniert zudem nicht nur in der Kennenlernphase – Flirten kann auch in einer länger bestehenden Beziehung zum Zug kommen. Beim Flirten wird viel gelacht, man berührt sich gegenseitig wie zufällig und man tauscht nette Worte aus. All dies geht oft im Laufe einer Beziehung verloren. Aus diesem Grund solltest du die Gefühle zueinander wieder aufkeimen lassen, indem du nach Strich und Faden mit deinem Partner flirtest.

Sage ihm, wie gut er aussieht und wie gut er im Bett ist. Schau ihm tief in die Augen und lächle ihn an. Mit dem richtigen Make-up – denke daran, es darf nicht übertrieben sein – unterstreichst du den Ausdruck deiner Augen. Eine gute Wimperntusche und ein dezenter Lidschatten bewirken hier oft mehr als dick aufgetragenes Make-up auf den Wangen.

Sorge auch für viel gemeinsame Zeit, in der ihr nicht nur zuhause sitzt, sondern einem gemeinsamen Hobby nachgeht. Je mehr gemeinsame Erinnerungen geschaffen werden, umso mehr wird die Bindung zueinander gestärkt. Dies ist eine absolute Voraussetzung, damit das Liebesleben nicht nachlässt. Nur wenn diese Grundlage besteht, kannst du auch jederzeit deinen Partner verführen.

Dann reichen oft ein winzig kleiner Hinweis oder eine Berührung an der richtigen Stelle aus, um den Partner wieder in Schwung zu bringen. Oder ein tiefgründiges Gespräch, in dem ihr euch über sein Berufsleben unterhaltet oder du massierst ihn nach der Arbeit. Insbesondere die Massage birgt sehr viele Chancen in sich, den Partner so zu berühren, dass dieser vermehrt Lust bekommt.

Denke auch daran, dass ein gepflegtes Äusseres und ein gesundes Selbstbewusstsein ebenfalls die Chancen erhöht, einen Mann zu verführen. Dies gilt insbesondere dann, wenn du einen fremden Mann kennengelernt hast, den du erobern möchtest. Ebenfalls ist es immer wichtig, dass du eine gute Laune ausstrahlst: Lache und lächle viel. Ernste Frauen reduzieren die Chancen, einen Mann zu verführen. Versuche stattdessen, eine natürliche und teils erotische Ausstrahlung zu erzeugen, indem du dich für eine besondere Kleidung, dezenten Schmuck und ebenso dezentes Make-up entscheidest.

Anzeige
Share.

Über die / den Autor/in

Kommentare geschlossen.