Sinnliche Massage

0
Das ist Teil 2 von 23 der Artikelserie Sexspielzeug

Vom Alltag abschalten, den Kopf freibekommen und sich auf seinen Körper konzentrieren. Dies sind die besten Voraussetzungen für erfüllten Sex, den du so richtig genießen kannst. Eine sinnliche Massage ist der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden und Körperbewusstsein. Verwöhne deinen Partner mit einer erotischen Massage, erkunde seinen Körper und finde heraus, wo er sich erregen lässt. Diese Art des Vorspiels ist sanft und sinnlich und ebnet dir den Weg zu einem erfüllten Liebesleben.

Massage von Kopf bis Fuß

Was gibt es Erotischeres, als eine sinnliche Ganzkörpermassage? Eine sinnliche Massage schließt kein Körperteil aus. Mithilfe von Massageölen hältst du die Haut geschmeidig und sorgst dafür, dass deine Hände sich mühelos ihren Weg bahnen. Duftöle sprechen alle Sinne an und machen die sinnliche Massage zu einem ganzheitlichen Erlebnis. Verwöhnt euch einfach gegenseitig und spürt, wie die Erregung wächst und die Vorfreude auf den Sex zu zweit ihren Höhepunkt erreicht.

Die besten Produkte für eine sinnliche Massage

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten eine sinnliche Massage zu intensivieren. Einige beliebte Produkte haben wir für dich zusammengestellt.

Massagehandschuh Mithilfe eines Massagehandschuhs kannst du die Muskulatur deines Partners lockern.

Wenn sich Verspannungen lösen, kann sich dieser viel besser öffnen und die Zeit zu zweit genießen.

Massagehandschuhe besitzen eingerbeitete Noppen oder kleine Kugeln aus Edelstahl, welche sich den Bewegungen anpassen und den gewünschten Druck ausüben.

Massager Handliche Massager sind für die sinnliche Massage des ganzen Körpers geeignet.

Häufig sind diese kleinen Massagegeräte mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet.

Massager lassen sich einfach anwenden und sind für die Massage des ganzen Körpers geeignet.

Massagekerzen Massagekerzen sorgen während der Massage für Stimmung und einen dezenten Duft.

Nach dem Abbrennen verwöhnt das duftende Öl die Haut.

Massageöl Massageöl pflegt trockene Haut und sorgt dafür, dass die Massage besser von der Hand geht.

Zusätzlich wirkt ein eingeölter Körper ausgesprochen erotisch.

 

Mit einem Massagehandschuh lassen sich besonders Verspannungen im Rücken und im Nackenbereich schnell lösen. Dein Partner wird sich wunderbar entspannen können und auch der Duft der Massagekerze trägt dazu bei, sich einfach fallen zulassen. Damit machst du die sinnliche Massage zu einer Wellnessbehandlung für alle Sinne.

Wie werden Massagekerzen verwendet?

Zunächst werden Massagekerzen gebraucht, wie jede herkömmliche Kerze. Du kannst dich also mit sanften Kerzenschein und einem angenehmen Dufterlebnis in Stimmung bringen lassen. Massagekerzen besitzen pflegende Inhaltsstoffe, wie Shea Butter oder Aloe Vera. Nach dem Abbrennen der Kerze verteilst du das warme Öl in deinen Händen und verwendest es wie ein Massageöl. Du kannst das Öl auch direkt auf die Haut deines Partners gießen und damit eine sinnliche Massage noch eine Spur erotischer gestalten.

Welche sinnliche Massagearten gibt es?

Massagen werden grob in Ganzkörper- und in Teilmassagen gegliedert. Bei einer sinnlichen Massage solltest du kein Körperteil auslassen, denn schließlich geht es darum, eine erotische Spannung zu erzeugen und die Lust auf das Liebesspiel zu steigern oder zu entfachen. Damit ist eine sinnliche Massage als erotisches Vorspiel zu werten, welches natürlich auch die erogenen Zonen mit einbeziehen sollte.

Folgende Massagearten rücken den erotischen Aspekt in den Vordergrund:

Aromamassage

Eine Aromamassage eignet sich sehr gut, um Körper und Geist in Einklang zu bringen und damit ganzheitlich zu entspannen und zu sensibilisieren. Mit Düften werden die unterschiedlichsten Gefühle und Empfindungen verbunden. Die sinnliche Massage bedient sich anregenden und stimulierenden Ölen wie Orange, Minze, Sandelholz, Rose oder Eukalyptus. Ätherische Öle dürfen nicht direkt auf die Haut aufgetragen werden. Gib daher die gewünschten Öle in eine Duftlampe und starte deine sinnliche Massage.

Erotikmassage

Für eine erotische Massage bedarf es keiner großartigen Kenntnisse. Was du jedoch benötigst, ist einiges an Einfühlungsvermögen. Zunächst schaffst du das passende Ambiente. Ruhe, gedämpftes Licht und Kerzen können dazugehören. Besonders sinnlich wird es, wenn du selbst nackt bist und nicht nur deine Hände einsetzt, um deinen Partner zu massieren. Eine erotische Massage konzentriert sich nicht auf Rücken oder Schultern, sondern hebt die Geschlechtsteile in den Vordergrund.

Es geht hier auch weniger darum, Schmerzen an bestimmten Körperstellen zu lindern oder Blockaden zu lösen. Diese sinnliche Massage zielt darauf ab, der Sehnsucht nach Nähe und Berührung nachzukommen. Werden Po, Penis oder Brustwarzen massiert, kann es durchaus vorkommen, dass du dadurch bereits zum Höhepunkt gelangst. Ein Orgasmus ist jedoch nicht das erklärte Ziel einer sinnlichen Massage.

Tantramassage

Eine Tantramassage dient der Luststeigerung. Beim Tantrasex wird der Höhepunkt möglichst lange hinausgezögert. Massiert wird der ganze Körper, die Geschlechtsteile werden mit einbezogen, sie tragen sogar Namen. Der Penis wird Lingam genannt und das weibliche Geschlechtsorgan mit Yoni betitelt. Die Tantragriffe sind genau vorgeschrieben. Allein 36 Griffe kennt man dabei für die Massage der Genitalien. Eine Tantramassage dürfte also ein spannendes Erlebnis werden.

Nach der Massage der einzelnen Körperteile geht der Masseur dazu über, den Massierenden mit den Fingern zu befriedigen. Der Höhepunkt wird dabei möglichst lange hinausgezogen. Dies gibt dir Gelegenheit, zu lernen, deinen Samenerguss möglichst lange zurückzuhalten. Die Massage dauert mehr als eine Stunde, dabei wird von Kopf bis Fuß massiert, alle Sinne werden angesprochen und der Samenerguss des Mannes ist nicht ausgeschlossen.

Warum eine sinnliche Massage die Lust weckt

  • Belebung von Körper und Geist
  • Stimulation der erogenen Zonen
  • Lösen von Blockaden
  • Wecken von Lust und Sinnlichkeit
  • Abbauen von Hemmungen
  • Bewusstwerden der eigenen Empfindungen

Sich näherzukommen, kann über verschiedene Umwege führen. Eine sinnliche Massage ist ein direkter Weg, deinen Partner bewusst zu stimulieren und seinen Körper zu erforschen. Dabei entspannt ihr beide und könnt dieses sinnliche Vorspiel rundum genießen. Versorge dich schnell mit allen notwendigen Utensilien und verpasse nicht diese erotische Erfahrung.

Serien Navigation<< StrapsstrümpfeSexspielzeug für Paare >>
Share.

Über die / den Autor/in

Loveee

Kommentare geschlossen.