Browsing: Gefühlsecht

Bei der Partnersuche spielen die Gefühle eine große Rolle. Im Idealfall verliebt man sich mit jedem einzelnen Date noch mehr. Die Schmetterlinge im Bauch melden sich bei jeder Nachricht, bei jedem Anruf und erst recht bei jedem Treffen. Das Knistern wird zu Erotik und Leidenschaft.

Gefühle entwickeln sich

Frisch verliebt ist das Leben ein Abenteuer, alles ist aufregend, man fühlt sich wie im Rausch. Man möchte am liebsten jede Minute mit der anderen Person teilen. Man vergisst mit ihr alles andere um sich herum. Man lebt mit einer rosaroten Brille.

Für Außenstehende ist das Handel oft nicht nachvollziehbar, aber man würde fast alles für den anderen tun.

Doch irgendwann verfliegt dieser Rausch meist. Im besten Fall wird aus dem Verliebtsein Liebe und aus dem Abenteuer Vertrautheit. Die Gefühle entwickeln sich weiter, gehen tiefer und die Beziehung wird inniger.

Allerdings kann es auch passieren, dass das Empfinden einseitig sind. Dass man sich unglücklich verliebt. Man kämpft dann gegen sich selbst, muss mit der Zurückweisung zurecht- und über die Person hinwegkommen.

Aber auch während einer Partnerschaft entwickeln sich die Gefühle weiter. Der Alltag kann die Liebe auf eine harte Probe stellen. Reichen die Gefühle für den Partner nicht mehr aus oder hat man plötzlich Gefühle für eine andere Person, kommt es zur Trennung.

Liebeskummer ist schmerzhaft. Oft macht nichts mehr Freude, man kann sich selbst nicht leiden. Doch auch dieser vergeht wieder. Spätestens wenn man sich neu verliebt, ist aller Schmerz, der mit der Liebe einhergehen kann, vergessen.